Worin unterscheidet sich AGen im Vergleich zu anderen Code-Generatoren?

Im Gegensatz zu anderen Softwarelösungen und -tools begibt man sich mit AGen nicht auf eine Einbahnstraße.

Ein einmal eingeführtes Warenwirtschaftsprogramm bindet ein Unternehmen zum Beispiel für Jahre, und ein Wechsel wäre mit hohem Aufwand verbunden. Nicht so AGen: Die Nutzung des Generators kann während und nach dem Projekt jederzeit pausiert oder gar ganz aufgegeben und später auch wieder aufgenommen werden.

  1. Die Modelle sind einfach und flexibel:
    • Anwender können selbst bestimmen, was das Modell ist.
    • Auf die Modelle kann leicht und umfassend zugegriffen werden.
    • Zusammenhänge zwischen den Modellen werden automatisch von AGen erkannt und hergestellt.
  2. Die Modell-Editierung ist benutzergerecht, da sie die Formate unterstützt, die die Fachseite verwendet.
  3. Die Template-Editierung ist extrem übersichtlich:
    • Durch die übersichtliche Darstellung der Code-Sektionen auf der linken Bildschirmseite bleiben selbst große Templates leicht zu überschauen.
  4. Schnelle und einfache Kontrolle der Ergebnisse:
    • Die Analysefunktion zeigt an, welches Template das Ergebnis produziert hat.
    • Fehler können somit schnell gefunden und beseitigt werden.
  5. Kein Lock-in in Bezug auf Methodik / Verfahren oder Werkzeuge:
    • Entwickler, Architekten und Tester können die Arbeit mit AGen jederzeit pausieren.
  6. Roundtrip-Fähigkeit, d.h. AGen ermöglicht das iterative Vorgehen, ohne dass sich manuell geschriebener und generierter Code ins Gehege kommen.