Template Dateien

AGen arbeitet mit einer oder mehreren Template-Datei(en). Diese können sich gegenseitig aufrufen oder inkludieren.

Parametrisierung

Um ein Template parametrisiert aufrufen zu können (um so zum Beispiel den Namen der zu generierenden Entität zu übergeben), beginnt man die Haupt-Sektion mit einer @Param(argument1, argument2) Anweisung. Die so übergebenen Variablen stehen dann im Scope des Templates sowohl in den Code-Sektionen als auch in den Code-Templates zur Verfügung.

Beispiel

@Param(String entityName, int networkCode)